Projekt Beschreibung

DAV Ratgeber – Kapitel IT-Recht

Dr. Astrid Auer-Reinsdorff

Der Deutsche Anwaltverein (DAV) möchte Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten den Einstieg in den Anwaltsberuf erleichtern. Daher gibt er den DAV-Ratgeber als Standardwerk heraus, das auf rund 650 Seiten Wissen von erfahrenen Praktikerinnen und Praktikern bündelt.

Der DAV-Ratgeber bietet sowohl Existenzgründern als auch angestellten Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten die wichtigsten Informationen – vom Berufsrecht über Marketing bis hin zu Musterverträgen. Erstmals erscheint der DAV-Ratgeber auch als E-Book. Wer den Beruf der Rechtsanwältin bzw. des Rechtsanwalts ergreift, muss ihn selbständig und verantwortlich sowie vor allen Dingen auch im Hinblick auf sich verändernde Marktbedingungen ausüben können. Daher gibt es auch Tipps im Bereich von Legal Tech oder zur Optimierung der Website und der Social-Media-Aktivitäten der Kanzleien.

Ein Thema, an das ungern gedacht wird, aber für jede Kollegin und jeden Kollegen wichtig ist, wird ebenfalls behandelt: die Berufsunfähigkeit. Der DAV-Ratgeber wird vom DAV und dem FORUM Junge Anwaltschaft im DAV herausgegeben. Er erscheint erstmals im Nomos Verlag und kann gegen eine Schutzgebühr von 5 Euro bezogen werden. Das E-Book wird kostenfrei bereitgestellt.

  • Legal Tech
  • Tipps zur Optimierung Ihrer Website und Ihrer Social-Media-Aktivitäten
  • Berufsunfähigkeit, ein Thema, das für jeden Kollegen und jede Kollegin wichtig ist.