Projekt Beschreibung

Mehr als nur ein Update

Das bewährte Handbuch behandelt die gesamte Bandbreite des Informationstechnologierechts. In mehr als 30 Kapiteln werden sämtliche Facetten dieses bewegten Rechtsgebiets in mandatsorientierte Form beleuchtet.

Dr. Astrid Auer-Reinsdorff / Isabell Conrad
Handbuch IT- und Datenschutzrecht 2019

Zum Werk

Das bewährte Handbuch behandelt die gesamte Bandbreite des Informationstechnologierechts. In mehr als 30 Kapiteln werden sämtliche Facetten dieses bewegten Rechtsgebiets in mandatsorientierte Form beleuchtet. Neben grundlegenden Ausführungen zu den technischen Grundlagen sowie einem entsprechenden Glossar behandeln die Autoren sämtliche rechtlichen Themen, deren Beherrschung § 14k FAO für den Erwerb des Fachanwaltstitels im IT-Recht voraussetzt. Die namhaften Bearbeiter bringen ihre Expertise als Referenten und Autoren zu den von ihnen dargestellten Spezialmaterien in das Handbuch ein und lassen den Leser an ihrer langjährigen Praxiserfahrung teilhaben. So entsteht ein umfassendes, aktuelles und anwaltsgerechtes Kompendium, das aufgrund seiner zahlreichen Beispiele, Praxistipps und Formulierungsvorschläge als tägliche Arbeitshilfe, als punktuell genutztes Nachschlagewerk sowie als Ausbildungslektüre für den Fachanwaltskurs gleichermaßen bestens geeignet ist.

Vorteile auf einen Blick

IT-Recht und Datenschutzrecht in einem Band verfasst von äußerst namhaften Praktikern, Autoren und Referenten der FA-Ausbildung perfekt geeignet als Ausbildungslektüre, Nachschlagewerk und Arbeitshilfe

Zur Neuauflage

Das gesamte IT- und Datenschutzrecht behandelt das Werk in mandatsorientierter Form; also alle Themen, die ein Fachanwalt für IT-Recht nach § 14 k FAO beherrschen muss. Die namhaften Bearbeiter vermitteln dem Leser ihre langjährige Praxiserfahrung und bringen ihre Expertise als Referenten und Autoren zu den von ihnen dargestellten Spezialmaterien ein. Zahlreiche Beispiele, Praxis­tipps und Formulierungsvorschläge sorgen für optimalen Praxisnutzen.

Die 3. Auflage bringt das Handbuch auf den Stand Frühjahr 2019. Durchgehend berücksichtigt ist die seit Mai 2018 geltende Datenschutzgrundverordnung und die damit einhergehenden, äußerst vielfältigen und tiefgreifenden Neuregelungen im Datenschutzrecht. Neue Kapitel, neue Autoren und eine aktualisierte Schwerpunktsetzung bereichern das Werk.

Zu den Autorinnen

Die Herausgeberinnen, RAin und FAin IT-Recht Dr. Astrid Auer-Reinsdorff und RAin Isabell Conrad, sind äußerst erfahrene und renommierte Spezialisten für das IT-Recht. Beide Herausgeberinnen sowie nahezu sämtliche übrigen BearbeiterInnen (durchweg bekannte PraktikerInnen aus der Anwaltschaft und der IT-Branche) sind ReferentenInnen des Fachanwaltslehrgangs IT-Recht der „Deutschen Anwalt Akademie“ und somit prädestiniert, die von ihnen behandelten Themen in Form eines Praktikerhandbuchs übersichtlich, verständlich und umfassend zu vermitteln.

Ausgewiesene ExpertenInnen und weitere BearbeiterInnen

sind Dr. Simon Assion, RA; Dr. Oliver Baldus, Dipl.-Physiker, Dipl.-Kaufmann, Patentanwalt; Dr. Christiane Bierekoven, RAin und FAin für IT-Recht; Elke Bischof, RAin und FAin für IT-Recht; Romy Bromen, RAin; Maria-Urania Dovas, LL.M., RAin; Maximilian Dressler, RA und FA für Steuerrecht; Dr. Jens Eckhardt, RA und FA für IT-Recht; Harald Fleischhauer, System Ingenieur; Dr. Thomas Fischl, RA; Dr. Sabine Grapentin, LL.M., RAin und FAin für IT-Recht; Ines M. Hassemer, RAin und FAin für Strafrecht; Dominik Hausen, RA; Danielle Hertneck, RAin, FAin für IT-Recht und FAin für Gewerblichen Rechtsschutz; Peter Huppertz, LL.M., RA und FA für IT-Recht; Nils Kassebohm, RA und FA für Strafrecht; Christian R. Kast, RA und FA für IT-Recht; Carsten Kociok, LL.M., RA; Sascha Kremer, RA und FA für IT-Recht; Dr. Thomas Lapp, RA und Mediator; Susanna Licht, RAin; Prof. Dr. Ulrich Luckhaus, RA und FA für Gewerblichen Rechtsschutz; Prof. Dr. Martin Maties; Georg S. Mayer, RA; Prof. Wolfgang Müller, RA, FA für IT-Recht und FA für Bau- und Architektenrecht; Dr. Henriette Picot, RAin; Michael Pruß, Dipl.-Informatiker; Dr. Helmut Redeker, RA, FA für Verwaltungsrecht und FA für IT-Recht; Birgit Roth-Neuschild, RAin und FAin für IT-Recht; Dr. Frank Sarre, Dipl.-Informatiker; Markus Schmidt, Dipl. Informatiker; Prof. Dr. Jochen Schneider, RA; Dr. Hendrik Schöttle, RA und FA für IT-Recht; Prof. Dr. Paul Tobias Schrader; Prof. Dr. Fabian Schuster, RA und FA für IT-Recht; Sabine Sobola, RAin; Dr. Andreas Stadler, RA; Dr. Siegfried H. Streitz, Dipl.-Informatiker; Prof. Dr. Marc Strittmatter; Dr. Thomas Thalhofer, RA; Frank Venetis, RA; Dr. Ursula Widmer, RAin; Dr. Hans Peter Wiesemann, RA; Andreas Witte, RA und FA für IT-Recht; Michaela Witzel, RAin und FAin für IT-Recht und Konrad Zdanowiecki, RA.

Die Zielgruppe

Für alle Rechtsanwälte, Justitiare und Berufsträger, die sich regelmäßig oder auch nur punktuell mit dem Recht der Informationstechnologien befassen. Insbesondere für (angehende) Fachanwälte für IT-Recht ist das Werk als Einstiegs- und Nachschlagelektüre optimal geeignet.

Zum Shop

3. Auflage 2019
Buch. LXI, 2945 S.
Hardcover (In Leinen)
C.H.BECK. ISBN 978-3-406-72177-9
Format (B x L): 16,0 x 24,0 cm
Gewicht: 2187 g

ca. € 349,-

Hier bestellen

IT-Recht und Datenschutz im Hotel
Grundlagen der Digitalisierung und Datensicherheit

Herausgegeben von Dr. Astrid Auer-Reinsdorff
Mit Beiträgen von Dr. Astrid Auer-Reinsdorff und Anna Cardillo

Eine gelungene digitale Customer Journey ist heute die Visitenkarte jedes erfolgreichen Hotels: vom Finden eines Angebotes bis zur Post-Stay-Kommunikation, vom Booking bis zum Schutz der Unternehmens- und Gästedaten. Auch Fragen der IT-Ausstattung und Datenverwaltung gehören daher zum unverzichtbaren Teil eines professionellen Gästeservices.

Wie Sie digitale Potenziale in der Hotellerie in allen wichtigen Prozessen heben und dabei rechtlich auf der sicheren Seite sind, erfahren Sie von dem Expertenteam um Astrid Auer-Reinsdorff.

  • Beschaffung von Hard- und Software: Vertragskonstellationen, Fallstricke, Mängelhaftung u.a.
  • Steuerung von IT-Projekten: z.B. zur Planung, Konzeption und Einführung von Hotelverwaltungssystemen, Websites oder spezieller Software
  • Digitales Gästemanagement: Booking Engines, Social Media Strategien, Guest Relation Apps, Chatbots u.v.m.
  • IT-Sicherheit und Datenschutz: Gefährdungsszenarien, DSGVO, Umgang mit Cloud-Services und Dienstleistern, interne Briefings u.a.

Rechtshandbuch Artificial Intelligence und Machine Learning

Herausgegeben von Dr. Markus Kaulartz und Tom Braegelmann

Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen
Die immer weiter fortschreitende Technologie fördert neue und bisher ungekannte Rechtsfragen zutage, auf
die es noch keine allgemeingültigen Antworten oder gar Rechtsprechung gibt. Daher widmet sich die
Neuerscheinung genau diesen Unbekannten und vermittelt praktische Lösungsvorschläge für alle, die im
Rahmen der Erstellung und beim Einsatz von Künstlicher Intelligenz beraten.

Das Rechtshandbuch
führt in die unterschiedlichen Ausgestaltungen von Künstlicher Intelligenz aus technischer Sicht ein und
erörtert im Anschluss verschiedene praxisrelevante Rechtsfragen, etwa zu Haftungs-, Vertrags- und
Deliktsrecht, Strafrecht, Immaterialgüterrecht, Datenschutzrecht, Gesellschaftsrecht,
Verbraucherschutzrecht, Arbeitsrecht, Insolvenzrecht, Streitbeilegungsrecht, Berufsrecht sowie
Finanzaufsichtsrecht.

Der Experte für Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen

Bestens geeignet für Anwälte, Unternehmensjuristen, Richter, Referenten/Sachbearbeiter in Behörden sowie Rechtspolitiker.
  • erläutert technische Hintergründe verständlich
  • übersichtliche Darstellung der praxisrelevanten Rechtsfragen
  • verfasst von Praktikern für Praktiker

Bearbeiterverzeichnis: Dr. Thorsten Ammann, RechtsanwaltDr. Simon Apel, Rechtsanwalt
Dr. Astrid Auer-Reinsdorff, Fachanwältin IT-Recht, Rechtsanwältin
Benjamin Bäßler, Richter am Landgericht
Dr. Philipp Behrendt, LL.M. (UNSW), Rechtsanwalt
Tom Braegelmann, LL.M. (Cardozo)
Dr. Stefan Brink
Dr. Julia von Buttlar, LL.M. (Duke), Regierungsdirektorin
Dr. Johannes Döveling, LL.M. (Cape Town), Rechtsanwalt
Donata Freiin von Enzberg, LL.M. (UCT), Rechtsanwältin
PD Dr. Martin Fries, LL.M. (Stanford)
Dr. Tina Gausling, LL.M. (Columbia University), Rechtsanwältin und Fachanwältin für Informationstechnologierecht
Isabel J. Groß-Karrais, LL.M., Oberregierungsrätin
Caroline Heinickel, LL.M., Rechtsanwältin
Katja Hinz, Rechtsanwältin/Fachanwältin für Arbeitsrecht
Prof. Dr. Michael R.A. Huth, PhD (Tulane University)
Dr. Markus Kaulartz, Rechtsanwalt
Dr. Dennis-Kenji Kipker
Dr. Sven J. Körner
Falco Kreis, Rechtsanwalt
Dr. Christina-Maria Leeb
Martin Lose, Rechtsanwalt
Dr. Jan Geert Meents, Rechtsanwalt
Prof. Dr. Florian Möslein, Dipl.-Kfm., LL.M. (London)
Sven Müller
Dr. Thomas Nägele, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz
Prof. Dr. Boris P. Paal, M.Jur. (Oxford)
Amadeus Peters, Rechtsanwalt
Fritz-Ulli Pieper, LL.M., Rechtsanwalt und Fachanwalt für Informationstechnologierecht
Dr. Carlo Piltz, Rechtsanwalt
Dr. Philipp Plog, Rechtsanwalt
Philipp Reusch, Rechtsanwalt
Annabelle Reuter, Rechtsanwältin
Prof. Dr. Thomas Riehm
Prof. Dr. Giesela Rühl, LL.M. (Berkeley)
Dr. Fiona Savary, Rechtsanwältin (Schweiz)
Stefan C. Schicker, LL.M. (Nottingham Trent), Rechtsanwalt
Dr. Charlotte Schildt, Rechtsanwältin
Prof. Dr. Martin Schmidt-Kessel
Tim Schröder, Dipl. Informatiker
Dr. Hendrik Skistims, Rechtsanwalt
Dr. Oliver Stiemerling, Diplom-Informatiker, öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Systeme und Anwendungen der Informationsverarbeitung
Prof. Dr. Lea Tochtermann
Monika Valkanova, Rechtsanwältin
Dr. Thorsten Voß, Rechtsanwalt
Dr. Axel von Walter, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht, Fachanwalt für IT-Recht
Maren Kristin Wöbbeking, Dipl.-Jur.
und Johannes Zwerschke, Rechtsanwalt

Das Beck’sche Formularbuch – Zuverlässige Vertragsgestaltung im IT-Business

Herausgegeben von Dr. Wolfgang Weitnauer, M.C.L., Rechtsanwalt
und Tilman Mueller-Stöfen, LL.M., Rechtsanwalt

Rundum erneuert
Die Neuauflage bringt das Werk auf den Rechtsstand Frühjahr 2020. Die neuesten Entwicklungen aus den letzten Jahren in Rechtsprechung und Gesetzgebung sind eingearbeitet. Die neue DSGVO wurde durchgehend berücksichtigt. Neue Formulare wurden aufgenommen, u.a. zu Adresshandel, Überlassung von Daten, KI, Geheimhaltungsvereinbarung und Datenschutzerklärung. Zudem wurde das Angebot der zweisprachigen Formulare ausgebaut.

  • über 70 Verträge und Erklärungen aus dem Bereich des IT-Rechts
  • ausführlich und aktuell kommentiert
  • mit vielen zweisprachigen Mustern

Bearbeitet von:
Dr. Astrid Auer-Reinsdorff, Rechtsanwältin und Fachanwältin für Informationstechnologierecht
Dr. Caroline Cichon, LL.M., Rechtsanwältin, Fachanwältin für Urheber- und Medienrecht sowie für gewerblichen Rechtsschutz
Dr. Timo Ehmann, Rechtsanwalt
Dr. Uwe A. Henkenborg, Rechtsanwalt
Dr. Christiane Hoffbauer, Rechtsanwältin
Dr. Joachim Huber, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht
Prof. Dr. Ralf Imhof, Of Counsel
Dr. Ulla Kelp, LL.M., Rechtsanwältin, Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz und Arbeitsrecht
Dr. Patrick Missling, LL.M., Rechtsanwalt
Jochen Morsbach, Rechtsanwalt
Tilman Mueller-Stöfen, LL.M., Rechtsanwalt
Dr. Alexander Raif, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht
Prof. Dr. Hans-Eric Rasmussen-Bonne, LL.M., Rechtsanwalt
Dr. Einar Recknagel, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
Haike Ritter, LL.M., Rechtsanwältin
Dr. Sven Schilf, Rechtsanwalt
Dr. Peter Schneidereit, Rechtsanwalt
Dr. Barbara Sommer, Rechtsanwältin
Prof. Dr. Fabian Stancke
Alexander Tribess, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz und Informationstechnologierecht
und Dr. Felix Wittern, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Informationstechnologierecht

Das Beck’sche Formularbuch für die Anwaltskanzleiness

Herausgegeben von Volker G. Heinz, Rechtsanwalt und Notar a.D. und Dr. Thomas Ritter, Rechtsanwalt

Das Beck’sche Formularbuch für die Anwaltskanzlei bietet ein völlig neuartiges und einzigartiges Kompendium für die „Eigenverwaltung“ der Anwaltskanzlei. In der bewährten Struktur der Beck´schen Formularbücher erhalten angehende wie auch arrivierte Rechtsanwälte und ihre Mitarbeiter Arbeitshilfen für die regelmäßig in der Kanzlei anfallenden Strukturierungs-, Verwaltungs- und Organisationsaufgaben. Von Fragen der Anwaltszulassung über die Kanzleigründung bis hin zur potentiellen Kanzleifusion oder Abwicklung werden sämtliche Themengebiete anhand ausführlich kommentierter Formulare, Muster und Checklisten veranschaulicht. Das Werk richtet sich an Kanzleien jeder Größe und Rechtsform und deckt somit ein äußerst breites Themenspektrum ab. Endlich findet der Anwalt alles, was er zu seiner standesgemäßen Berufsausübung benötigt, in Form zeitsparender Arbeitshilfen in einem Band.

  • alles, was der Anwalt in eigener Sache braucht
  • Formulare, Muster, amtliche Vordrucke und Checklisten (Die beigefügte CD-ROM enthält alle Formulare (ohne Anmerkungen) zur weiteren Bearbeitung.)
  • von erfahrenen Spezialisten pointiert kommentiert
  • Folgende Bereiche sind behandelt:
  • Zulassung zur Anwaltschaft
  •  Kanzleigründung und Finanzierung
  • Gemeinschaftliche Berufsausübung
  • Kanzleifusionen und -spaltungen
  • Altersvorsorge und Vermögensnachfolge
  • Krankenversicherungen und weitere persönliche Versicherungen
  • Betriebliche Versicherungen
  • Kanzleiräume und ihre Ausstattung
  • Kanzleiorganisation
  • Management und Marketing
  • Begründung des Mandats
  • Laufendes Mandat
  • Termin- und Fristenkontrolle
  • Terminprotokolle
  • Korrespondenzführung
  • Beendigung des Mandats
  • Abrechnung mit Mandant, Gegner und Rechtsschutzversicherung
  • Beschäftigungsverhältnisse
  • Stellenausschreibungen
  • Personalmarketing
  • Personalrekrutierung
  • Arbeitsverträge
  • Beanstandung des Arbeitsverhaltens/Kündigungen
  • Zeugnisse
  • Personalführung
  • Ausbildungsverhältnisse
  • Informationstechnologie, Datenschutz und Outsourcing
  • Buchführung und Finanzbuchhaltung
  • Steuerrecht
  • Krise und Insolvenz
  • Syndikusanwälte
  • Anwaltsnotare

Herausgegeben von
Volker G. Heinz, Rechtsanwalt und Notar a.D.
und Dr. Thomas Ritter, Rechtsanwalt

Bearbeitet von

  • Dr. Astrid Auer-Reinsdorff, Rechtsanwältin
  • Klaus-Jörg Diwo, Rechtsanwalt
  • Prof. Dr. Carmen GrieselRechtsanwältin und Steuerberaterin
  • Dr. Peter Hamacher, Rechtsanwalt
  • Volker G. Heinz, Rechtsanwalt und Notar a.D.
  • Prof. Dr. Martin Henssler
  • Klaus Hoffmann, Rechtsanwalt und Diplom-Verwaltungswirt (FH)
  • Jan Horn, Rechtsanwalt
  • Hartmut Kilger, Rechtsanwalt
  • Dr. Matthias Kilian, Rechtsanwalt und akademischer Rat
  • Prof. Dr. Peter Knief
  • Felix Müller, Betriebswirt (VWA)
  • Dr. Christof Münch, Notar
  • Marion Pietrusky, Rechtsanwältin
  • Prof. Dr. Hermann Plagemann, Rechtsanwalt
  • Prof. Dr. Rolf Rattunde, Rechtsanwalt und Notar
  • Dr. Wolf-Georg Freiherr von Rechenberg, Rechtsanwalt und Steuerberater
  • Wolf J. Reuter, LL.M., Rechtsanwalt
  • Dr. Thomas Ritter, Rechtsanwalt
  • Holger Sassenbach, Assessor
  • Stefan Schmidt, Rechtsanwalt
  • Christoph H. Vaagt, Rechtsanwalt
  • und Peter Weber, Rechtsanwalt

DAV Ratgeber – Kapitel IT-Recht

Dr. Astrid Auer-Reinsdorff

Der Deutsche Anwaltverein (DAV) möchte Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten den Einstieg in den Anwaltsberuf erleichtern. Daher gibt er den DAV-Ratgeber als Standardwerk heraus, das auf rund 650 Seiten Wissen von erfahrenen Praktikerinnen und Praktikern bündelt.

Der DAV-Ratgeber bietet sowohl Existenzgründern als auch angestellten Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten die wichtigsten Informationen – vom Berufsrecht über Marketing bis hin zu Musterverträgen. Erstmals erscheint der DAV-Ratgeber auch als E-Book. Wer den Beruf der Rechtsanwältin bzw. des Rechtsanwalts ergreift, muss ihn selbständig und verantwortlich sowie vor allen Dingen auch im Hinblick auf sich verändernde Marktbedingungen ausüben können. Daher gibt es auch Tipps im Bereich von Legal Tech oder zur Optimierung der Website und der Social-Media-Aktivitäten der Kanzleien.

Ein Thema, an das ungern gedacht wird, aber für jede Kollegin und jeden Kollegen wichtig ist, wird ebenfalls behandelt: die Berufsunfähigkeit. Der DAV-Ratgeber wird vom DAV und dem FORUM Junge Anwaltschaft im DAV herausgegeben. Er erscheint erstmals im Nomos Verlag und kann gegen eine Schutzgebühr von 5 Euro bezogen werden. Das E-Book wird kostenfrei bereitgestellt.

  • Legal Tech
  • Tipps zur Optimierung Ihrer Website und Ihrer Social-Media-Aktivitäten
  • Berufsunfähigkeit, ein Thema, das für jeden Kollegen und jede Kollegin wichtig ist.

Münchener Anwaltshandbuch Vergütungsrecht

Anwaltshandbuch Vergütungsrecht – weil Sie nichts zu verschenken haben.

Vergütungsrecht aus Sicht des Anwalts
Das Anwaltshandbuch Vergütungsrecht bietet Ihnen einen umfassenden Überblick über Aufbau und Inhalt des RVG sowie über die konkreten Gebührentatbestände in sämtlichen praxisrelevanten Rechtsgebieten – immer ausgehend vom Ablauf des jeweiligen Mandats. Außerdem finden Sie zahlreiche Berechnungsbeispiele, Streitwerttabellen und Musterabrechnungen. Hinzu kommen Tabellen und Rechtsprechungsübersichten zu den einschlägigen Streit- und Gegenstandswerten in den behandelten Rechtsgebieten.

RVG komplett – der Aufbau

  • Struktur und Grundlagen des RVG
  • Vergütungsvereinbarungen
  • Gebührentatbestände und Gegenstandswerte in den einzelnen Rechtsgebieten
  • Forderungsbeitreibung, Zwangsvollstreckung, Zwangsverwaltung und Insolvenz
  • Besondere Verfahrensarten
  • Auslagen
  • Erstattung, Festsetzung und Durchsetzung von Anwalts- und Gerichtskosten.

Die Neuauflage zum RVG
berücksichtigt die aktuelle Rechtsprechung zum RVG sowie die einschlägigen Gesetzesänderungen im
Vergütungsrecht. Viele Rechtsgebiete sind erstmals behandelt, wie z.B. das Ausländer- und Asylrecht, das
IT-Recht und das Urheber- und Medienrecht.

Herausgegeben von
Joachim Teubel, Rechtsanwalt und Notar
und Karin Scheungrab, Diplom-Rechtspflegerin (FH)

Bearbeitet von

  • Dr. Astrid Auer-Reinsdorff, Rechtsanwältin
  • Klaus Baschek, Rechtsanwalt und Notar
  • Dr. Klaus Bauer, Rechtsanwalt
  • Dominik Bender, Rechtsanwalt
  • Peter Bohnenkamp, Rechtsanwalt und Notar a.D.
  • Dr. Friedrich Bultmann, Rechtsanwalt
  • Josef Dörndorfer, Rechtspflegedirektor
  • Dr. Wolfgang Gansweid, Rechtsanwalt und Notar
  • Dr. Winfried Grieger, Rechtsanwalt
  • Dr. Ingrid Groß, Rechtsanwältin
  • Alexander Hellwig, Rechtsanwalt
  • Jan Holtmeyer, Rechtsanwalt
  • Michael Klatt, Rechtsanwalt
  • Werner Klüsener, Diplom-Rechtspfleger
  • Johannes Latz, Rechtsanwalt
  • Dr. Hans-Georg Meier, Rechtsanwalt
  • Oliver Meixner, Rechtsanwalt
  • Dr. Judith Müller, Rechtsanwältin
  • Dr. Hubertus Rohlfing, Rechtsanwalt und Notar
  • Dr. Nicolai Rosin, Rechtsanwalt
  • Oliver Sabel, Ministerialrat
  • Dr. Oliver Schlüter, Rechtsanwalt und Justitiar
  • Dr. Christian Schultz-Bleis, Rechtsanwalt und Notar
  • Ulrich Sefrin, Rechtsanwalt
  • Norbert Slomian, Rechtsanwalt
  • Wolfgang Stahl, Rechtsanwalt
  • Rainer Stähler, Leitender Oberstaatsanwalt a.D.
  • Joachim Teubel, Rechtsanwalt und Notar
  • Dr. Hans-Dieter Weber, Rechtsanwalt
  • und Dr. Jan Wiesener, Rechtsanwalt

Recht der Daten und Datenbanken im Unternehmen

Zugleich Festgabe Jochen Schneider zum 70. Geburtstag Conrad/Grützmacher, Recht der Daten und Datenbanken im Unternehmen

Herausgegeben von RA Isabell Conrad, RA Dr. Malte Grützmacher

Daten und Datenbanken dominieren das heutige Wirtschaftsleben. Aus Unternehmenssicht geht es darum, sich die Rechte an diesem „Rohstoff“ zu sichern, die Eigentumsrechte und eigentumsähnlichen Positionen aus diversen Blickwinkeln zu betrachten und zu nutzen, um gleichzeitig zu erkennen,

wo die Grenzen der Verfügungsbefugnis über die Daten liegen. Zahlreiche Rechtsfragen, mit denen Unternehmen in der Praxis konfrontiert sind, sind ungeklärt. Teilweise werden Lösungsansätze aus verschiedenen Daten-bezogenen Rechtsgebieten angeboten, die aber untereinander inkompatibel oder gar widersprüchlich sind. Den Praktiker auf dem Weg von „Code Is Law“ zu „Data Is Law“ zu begleiten und ihm Lösungsansätze an die Hand zu geben, ist das Anliegen dieses Buchs.

  • Das umfassende Handbuch zum Thema Daten und Datenbanken!
  •  technische Grundlagen
  • Rechtsschutz von Daten und Datenbanken
  • Datenschutzrecht
  • Vertragsgestaltung bei Daten und Datenbanken im Softwareprojekt
  • Nutzungs-, Lizenz- und Vertriebsverträge
  • Verträge über die Weitergabe von Daten
  • Haftungsfragen
  • Ordnungsmäßigkeit der Datenverarbeitung u.v.m.

Herausgegeben von
RA Isabell Conrad, RA Dr. Malte Grützmacher

Mit Beiträgen von
RA Ludwig Antoine, RAin Dr. Astrid Auer-Reinsdorff, RA Prof. Dr.
Michael Bartsch, RAin Dr. Christiane Bierekoven, RAin Elke Bischof, Prof. Dr. Alfred
Büllesbach, RAin Isabell Conrad, RA Dr. Axel Czarnetzki, LL.M., RA Dr. Alexander
Duisberg, RegVizePräs. Dr. Eugen Ehmann, RA Prof. Dr. Stefan Ernst, RAin Dr. Sonja
Fechtner, LL.M., RA Thorsten Feldmann, LL.M., Alexander Filip, Prof. Dr. Nikolaus Forgó,
RA Dr. Axel Funk, Prof. Dr. Hans-Ullrich Gallwas, RA Prof. Klaus Gennen, RA Dr. Malte
Grützmacher, LL.M., RA Dr. Oliver Habel, RA Prof. Niko Härting, RA Matthias Hartmann,
RAin Ines M. Hassemer, Prof. Dr. Michael Hassemer, RA Dominik Hausen, RA Thomas
Heymann, Prof. Dr. Thomas Hoeren, ö.b.u.v. IT-Sachverst. Dr.-Ing. Peter Hoppen, RA Julian
Höppner, LL.M., RA Dr. Bernhard Hörl, RA Peter Huppertz, LL.M., RA Michael Intveen,
RA Dr. Michael Karger, RA Christian R. Kast, RA Dr. Frank Koch, Prof. Dr. Michael Kort,
JProf. Dr. Timoleon Kosmides, LL.M. Eur., Präs. BayLDA Thomas Kranig, RA Dr. Thomas
Lapp, Prof. Dr. Michael Lehmann, ö.b.u.v. IT-Sachverst. Dr.-Ing. Joachim Lenzer, Prof. Dr.
Axel Metzger, LL.M., RA Dr. Stephan T. Meyer, LL.M., RA Dr. Flemming Moos, RA Dr.
Hans-Werner Moritz, RA Wolfgang Müller, RA Jan Pohle, ö.b.u.v. IT-Sachverst. Michael
Pruß, RA Dr. Helmut Redeker, StB Prof. Dr. Michael Reitsam, RAin Barbara Röder, RA
Markus Rössel, LL.M., RAin Birgit Roth-Neuschild, ö.b.u.v. IT-Sachverst. Dr. Frank Sarre,
RA Dr. Bernd Schiffer, M.A., ö.b.u.v. IT-Sachverst. Markus Schmidt, RA Prof. Dr. Jochen
Schneider, Prof. Dr. Ulrich Schroth, RA Dr. Stefan Schuppert, LL.M., RA Prof. Dr. Fabian
Schuster, RA Adi Seffer, RA Dr. Robert Selk, LL.M., RAin Tanja Senftner, Prof. Dr. Gerald
Spindler, ö.b.u.v. IT-Sachverst. Dr. Oliver Stiemerling, ö.b.u.v. IT-Sachverst. Dr. Siegfried
Streitz, RA Andreas Witte und RAin Michaela Witzel, LL.M. (Fordham-University).

Vom Datum zum Dossier (TELEPOLIS):

Wie der Mensch mit seinen schutzlosen Daten in der Informationsgesellschaft ferngesteuert werden kann (German) Paperback – 23 May 2011

von Astrid Auer-Reinsdorff, Joachim Jakobs, Niels Lepperhoff Heise Zeitschriften Verlag; 1st edition (23 May 2011)

Täglich gehen personenbezogene Daten verloren. Je mehr Daten eines Menschen durch Behörden, Ärzte und viele anderen Dienstleister on- und offline bekannt werden, desto transparenter wird der Betroffene. Sind zusätzlich Bildungsstand, (Erb-)anlagen, Ernährungs-, Lebensgewohnheiten und Lebensstandard, Freunde, Interessen, Musikgeschmack, (sexuelle) Neigungen und soziale Herkunft bekannt, ist der Betroffene nicht nur Kriminellen ausgeliefert, sondern Staat und Wirtschaft können zusätzlich Prognosen erstellen: – Begeht Thomas morgen einen Terroranschlag? – Raubt Susanne demnächst die Sparkasse aus? – Hat Stefan bei der Steuererklärung geschummelt? – Ist Sabines Lebenswandel so ungesund, dass sie für die Krankenkasse zu teuer wird? – Welchen Preis sind die Müllers für ihr neues Auto zu zahlen bereit? Datentechnisch droht der Mensch von Einzelhändlern, Facebook, Finanzdienstleistern, dem Fiskus, Google, Krankenkassen, Kriminellen und Strafverfolgern „ausgeschlachtet“ zu werden. Jeder Einzelne ist deshalb auf die Diskretion derer angewiesen, denen er seine Daten anvertraut, und aufgerufen, über die allzu freimütige Preisgabe seiner Daten stärker zu reflektieren.

Das Buch beschreibt, wie die Sammler an die Daten kommen und sie zu Personen-Dossiers zusammensetzen. Die juristischen Konsequenzen werden für Laien anschaulich erläutert.

Dr. Astrid Auer-Reinsdorff ist Fachanwältin für Informationstechnologierecht. Zu ihren
Arbeitsbereichen gehören das IT-Vertragsrecht sowie Fragen des E-Commerce und des IT-Risiko-
Managements, des Datenschutzes und der IT-Compliance. Sie ist Mitverfasserin des Lehrplans für die
Fachanwaltschaft IT-Recht sowie Dozentin. Seit 2005 ist sie Vorsitzende des Geschäftsführenden
Ausschusses der Arbeitsgemeinschaft Informationstechnologie im Deutschen Anwaltverein
(davit.de). Sie ist Vorsitzende des Fachanwaltsausschusses der Rechtsanwaltskammer Berlin. Ferner
ist sie Mitglied im Redaktionsteam des »Der IT-Rechts-Berater« und publiziert zu aktuellen Themen
des IT-Rechts. Sie ist Mitglied des Beirats Xinnovations e.V. Berlin, Vorstandsmitglied des
FrauenComputerZentrumBerlin sowie Mitglied des Vorstands des Deutschen Anwaltvereins.

Joachim Jakobs ist freier Journalist und Referent für Datenschutz und Datensicherheit. Er hat 20
Jahre Erfahrung als Journalist und Öffentlichkeitsarbeiter; seit über zehn Jahren engagiert er sich in
der IT-Industrie, darunter auch bei IBM in Schottland, als Leiter Unternehmenskommunikation eines
Instituts der Fraunhofer-Gesellschaft und Medienkoordinator der Free Software Foundation Europe.
Er ist gelernter Industriekaufmann und Diplom-Betriebswirt (FH). Seit Jahren veröffentlicht er zum
Thema Datenschutz und Datensicherheit unter anderem für die VDI-Nachrichten, DIE ZEIT, stern.de
und den Rheinischen Merkur. Bei Telepolis verfasst er regelmäßig seine Kolumne »JJ s Datensalat«.

Dr. Niels Lepperhoff ist Geschäftsführer und Mitgründer der Xamit Bewertungsgesellschaft mbH,
Düsseldorf. Er unterstützt Unternehmen und andere Organisationen u.a. als externer betrieblicher
Datenschutzbeauftragter, bei der Erstellung und Umsetzung von Datenschutz- und
ITSicherheitskonzepten sowie bei IT- und Softwareprüfungen. Der Diplom-Informatiker war davor
mehrere Jahre als Wissenschaftler und Politikberater tätig. Er veröffentlichte zahlreiche
wissenschaftliche Bücher, Artikel und Studien zu Aspekten der Sicherheitspolitik, des Datenschutzes
und der IT-Sicherheit.

Festschrift für Benno Heussen

Der moderne Anwalt Schneider, Festschrift für Benno Heussen

Die Themen der Festschrift für Benno Heussen zu seinem 65. Geburtstag spiegeln die großen Schwerpunkte im Lebenswerk des Jubilars wider: Das Management der Anwaltskanzlei in all seinen Facetten und, natürlich, das große Gebiet der rechtlichen Rahmenbedingungen im Informationszeitalter. Herausgeber und Autoren haben es verstanden, diese kreative Bandbreite mit einer Vielzahl lesenswerter Beiträge abzubilden. Entstanden ist ein Werk, das dem Leser erheblichen praktisch nutzbaren Erkenntnisgewinn bietet.

  • Dr. Astrid Auer-Reinsdorff, Zukunftswerkstatt der Anwaltschaft
  • Prof.Dr. Michael Bartsch, Sprachwelten und Streitkultur im IT-Bereich
  • Dr. Brigitte Borgmann, Der Vergleich als Haftungsrisiko für den Anwalt nach der Rechtsprechung des BGH
  • Dr. Peter Bräutigam, Anwaltskunst jenseits der Paragraphen
  • Prof. Dr. Stephan Breidenbach, Landkarten des Rechts – von den Chancen industrieller Rechtsdienstleistungen
  • Hans Buschbell, Time-Management für Anwälte
  • Prof. Dr. Renate Dendorfer, Vergleichsmanagement in Schiedsverfahren – Tradition oder Innovation schiedsrichterlicher Tätigkeit
  • Dr. Wolfgang Hartung, Vom anwaltlichen Werbeverbot zum anwaltlichen Werberecht
  • Prof. Dr. Thomas Hoeren, Datenschutz- und haftungsrechtliche Fragen bei Social Networks im Web 2.0
  • Dr. Michael Karger, Anwaltliche Beratung zu IT-Projekten: Ein Update
  • Prof. em. Dr. Wolfgang Kilian, Fachanwalt IT-Recht
  • Dr. Thomas Lapp, Mediation bei IT-Projekten
  • Dr. Mathias Lejeune, Softwareverträge nach US-amerikanischem Recht
  • Dr. Hans-Werner Moritz, Der Handel mit „gebrauchter“ Software – Wolkenkuckucksheim ohne tragfähiges Fundament?
  • Prof. Dr. Andreas Müglich, Rechtsschutz bei der Verwendung von Einkaufs-AGB der öffentlichen Hand am Beispiel der BVB/EVB-IT
  • Dr. Reiner Ponschab, Wahrnehmung und Wirklichkeit oder das Meer in der Pipette
  • Dr. Helmut Redeker, Softwaremängel in der anwaltlichen Praxis
  • Prof. Dr. Jochen Schneider, Rechtsnatur der Software im Zusammenhang mit § 651 BGB und Softwarevertrieb – was bleibt vom industriellen Produkt?
  • Dr. Michael Streck, Über die Unternehmenskultur einer Anwaltssozietät
  • Dr. Thilo Weichert, Der Anwalt und der Datenschutz

Unter Mitarbeit von:
Dr. Gerhard Pischel,
Herausgegeben von:
Rechtsanwalt Prof. Dr. Jochen Schneider

Urheberrecht und Multimedia:
Eine praxisorientierte Einführung

von Dr. Astrid Auer-Reinsdorff und Andrea Brandenburg, Erich Schmidt Verlag GmbH & Co (21 Feb. 2003)

Multimedia-Anwendungen und Produktionen haben heute einen bedeutenden Anteil in der modernen Informations- und Wissensgesellschaft und der Wirtschaft. Der Frage der wirtschaftlichen Verwertbarkeit ist zunehmend eine Klärung und Absicherung der Rechte an immateriellen Leistungen voranzustellen. Durch die Verschmelzung verschiedener Werkkategorien zu einem neuen Produkt sind die Rechte der Urheber- und Leistungsschutzberechtigten betroffen und die Rechte und Möglichkeiten der wirtschaftlichen Verwertung des Multimediaprodukts – sei es online oder offline. Die Autorinnen behandeln nach einer Einführung in die Prinzipien des Urheberrechts die im Rahmen einer Multimedia-Produktion in Betracht kommenden eigenen Werkkategorien, Nutzungsarten, Nutzungshandlungen sowie urheberrechtlichen Schranken. Anschließend geben Sie einen praxisnahen Überblick über die Abwehr von Rechtsverletzungen, Rechtsschutzmöglichkeiten und strafrechtlichen Sanktionen, unter Berücksichtigung der für den Online-Bereich geltenden speziellen Haftungsprivilegien des Teledienstegesetzes. Die Abgrenzung zu anderen im Rahmen einer Multimedia-Produktion relevanten Rechtsfragen sowie die Grundzüge des internationalen Urheberrechts runden die Darstellung der urheberrechtlichen Aspekte einer Multimedia-Produktion ab.

Das Buch liefert Tipps zur Vertragsgestaltung sowie Hinweise zur rechtlichen Absicherung einer Multimedia-Produktion. Enthalten ist auch eine Linkliste für weitergehende Informationen. Es ist vor allem für Juristen und Multimedia-Produzenten von großem Nutzen. (2002-12-18)

Dr. Astrid Auer-Reinsdorff, Rechtsanwältin und Fachanwältin für Informationstechnologierecht Andrea Brandenburg